Programm 2021

Neunter Hiddenseer Weihnachtsbaumweitwurf

Vitte, Sportplatz

fällt anläßlich der Coronapandemie aus

Hoffen wir auf 2022. Bei hoffentlich winterlichem Wetter, Schneefall und einigen Sonnenstrahlen nehmen um die 30, 40 Teilnehmer mit einer gehörigen Portion Ehrgeiz an den Hiddenseer Weihnachtsbaumweitwürfen teil. Die achte Weitwurfaktion fand am Mittwoch, dem 5. Februar ab 14:00 Uhr auf dem Sportplatz in Vitte statt. Für den Weihnachtsbaum-Weitwurf wird auf dem Sportplatz in Vitte ein Spielfeld aufgebaut. Die Weihnachtsbäume werden speziell präpariert und in verschiedenen Gewichtsklassen für Kinder und Jugendliche von acht bis 16 Jahren und Frauen beziehungsweise, Männer ab 16 Jahren bereitgestellt.

Ostereier und Osterfeuer

Markt und Fest, in Vitte, gegenüber vom Rathaus sowie in Kloster, am Schwedenhagen

Samstag, 3. April, 9:30 bis 14:00 und ab 18:00 Uhr

Das größte Osterei an der Ostseeküste macht einen Inselausflug.
Mit dem Einbruch der Dunkelheit zündet dann die Klosteraner Freiwillige Feuerwehr das Osterfeuer am Schwedenhagen zwischen Kloster und Grieben an. Der Winter wird vertrieben. Der Frühling kann kommen. Ein Abend mit Tanzmusik, wärmenden Getränken und Herzhaftem vom Grill.

Lesung mit Bildershow

Die Malweiber der Blauen Scheune

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 12. April, 20:00 Uhr

Im Kinosaal des Inselkinos stellt Autorin Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 /nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 45 Personen

>> PLAKAT

Lesung & Fragerunde mit Marion Magas

Zeitreise in die Hiddenseer Geschichte

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Dienstag, 13. April, 19:00 Uhr

Marion Magas: „Seit 2006 bin ich selbstständige Autorin und produziere im Eigen-Verlag Bücher über Hiddensee, weil mir die im Kopf gesammelten Geschichten auf der Seele lagen, und ich sie weitererzählen wollte. Damals hatte ich ein Buch geplant. Wie von Zauberhand sind es nun acht Bücher geworden – alle Herzensangelegenheiten, so daß schließlich einiges Erinnerungswerte zusammen-kam.“ Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben.
Eintritt: 12,00/10,- EUR Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Häuserbiographien und Bewohnergeschichten von Hiddensee

Kloster, Lietzenburg, Hochland 13

Donnerstag, 15. April, 18:00

Im Atelier Oskar Kruses stellt Autorin Marion Magas einige der besonderen architektonischen Kleinode Hiddensees aus ihrem Buch VON DER LIETZENBURG ZUR GROOT PARTIE vor. Architekten wie Max Taut waren gern gesehene Gäste auf der Insel. Er konnte zwischen 1922 und 1925 jedes Jahr ein Haus entwerfen und bauen lassen. Keines der Häuser ist mit einem der anderen vergleichbar, aber alle sind in die Insel-Landschaft integriert. Die Lietzenburg ist eines der auffälligsten Bauwerke Hiddensees. Von dieser stattlichen Villa aus hatte man einen Ausblick über die gesamte Insel, natürlich wird auch die Geschichte dieses Hauses ausführlich erklärt. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: max. 25 Pers.

>> PLAKAT

Vierundzwanzigster Hiddenseer Halbmarathon

Hiddensee, Treffpunkt Vitter Hafen

Samstag, 24. April, Start 10:30 Uhr

Nach dem Startschuß um 10:30 Uhr werden wieder zahlreiche Halbmarathon- und Volksläufer, Bambinis und Wanderer sportlich die abgesteckte Etappe meistern. Betreut von vielen ehrenamtlichen Streckenposten und geehrt ab 14:00 Uhr mit einer handgeschriebenen Urkunde für jeden Teilnehmer. In den vergangenen Jahren nahmen zwischen 200 und 300 Aktive teil.
Der Hiddenseelauf findet jedes Jahr am letzten Samstag im April statt. Start- und Zielort ist der Sportplatz in Vitte, gegenüber vom Rathaus, nahe am Vitter Hafen. Die Anmeldung erfolgt direkt vor Ort ausschließlich am Wettkampftag bis 15 Minuten vor dem Start.
Strecken:
• Halbmarathon 21,1 km
• Volkslauf 11,6 km
• Volkswandern 11,6 km
• Bambinilauf 800 m

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Häuserbiographien und Bewohnergeschichten von Hiddensee

Kloster, Lietzenburg, Hochland 13

Donnerstag, 29. April, 18:00 Uhr

Im Atelier Oskar Kruses stellt Autorin Marion Magas einige der besonderen architektonischen Kleinode Hiddensees aus ihrem Buch VON DER LIETZENBURG ZUR GROOT PARTIE vor. Architekten wie Max Taut waren gern gesehene Gäste auf der Insel. Er konnte zwischen 1922 und 1925 jedes Jahr ein Haus entwerfen und bauen lassen. Keines der Häuser ist mit einem der anderen vergleichbar, aber alle sind in die Insel-Landschaft integriert. Die Lietzenburg ist eines der auffälligsten Bauwerke Hiddensees. Von dieser stattlichen Villa aus hatte man einen Ausblick über die gesamte Insel, natürlich wird auch die Geschichte dieses Hauses ausführlich erklärt. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: max. 25 Pers.

>> PLAKAT

Tanz in den Mai

Freitag, 30. April, ab 18:00 Uhr

In der Walpurgisnacht vom 30. April zum 1. Mai wird der Anbruch der warmen Jahreszeit gefeiert und in den Mai getanzt. Auf dem Sportplatz in Vitte mit tanzbarer Musik vom DJ.

Lesung in Bildern mit Marion Magas, Sandra Volkholz & Helmut Mooshammer

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 3. Mai, 20:00 Uhr

In der Buchpräsentation EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE – GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler gezeigt. Gemeinsam mit Autorin Marion Magas stellen Solistin Sandra Volkholz & Schauspieler Helmut Mooshammer die Fotografen-Biografien vor. Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers.; begrenzte Teilnehmerzahl, max. 45 Personen möglich

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin Heidi Zengerle

Stummfilmstar Asta Nielsen auf Hiddensee, in Berlin und in Dänemark

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Mittwoch, 12. Mai, 19:00 Uhr

Die gebürtige Dänin verbrachte auf Hiddensee stets mehrere Sommermonate. Sie verlebte mit ihrer Tochter Jesta und deren Mann, mit ihrer Schwester, vielen Künstlerfreunden und Arbeitskollegen bis einschließlich 1936 wunderbare Zeiten in ihrem Häuschen auf ihrer Lieblingsinsel. Autorin Marion Magas erzählt aus dem ereignisreichen Leben Asta Nielsens, Heidi Zengerle liest Biographisches zur Stummfilmkönigin aus dem Buch KÜNSTLER AUF HIDDENSEE. Außerdem zitieren beide Passagen aus deren Briefwechsel mit Christian Theede und aus der SCHWEIGENDEN MUSE.
Eintritt: 12,00 /10,00 EUR/Pers., begrenzte Personenzahl, max. 25 Personen

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin Heidi Zengerle

Land in Sicht – Matrosengeschichten auf Hiddensee!

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochweg 13

Donnerstag, 13. Mai, 19:00 Uhr

Unter dem Motto: MATROSENGESCHICHTEN VON GESTERN UND HEUTE präsentieren die Schauspielerin Heidi Zengerle & Autorin Marion Magas eine biographische Textcollage. Es sind Auszüge aus Werken von Joachim Ringelnatz und Tilo Köhler zu hören. Von letzterem die gekürzte Version seiner Seefahrergeschichte. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel. Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts gibt es eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., begrenzte Personenzahl, maximal 25 Personen möglich

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Die Malweiber der Blauen Scheune

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Dienstag, 18. Mai, 19:00

Im Atelier des Malers Oskar Kruse stellt Autorin Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Häuserbiographien und Bewohnergeschichten von Hiddensee

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Donnerstag, 20. Mai, 19:00

Die Autorin Marion Magas stellt einige der besonderen architektonischen Kleinode Hiddensees aus ihrem Buch VON DER LIETZENBURG ZUR GROOT PARTIE vor. Architekten wie Max Taut waren gern gesehene Gäste auf der Insel. Er konnte zwischen 1922 und 1925 jedes Jahr ein Haus entwerfen und bauen lassen. Keines der Häuser ist mit einem der anderen vergleichbar, aber alle sind in die Insel-Landschaft integriert. Die Lietzenburg ist eines der auffälligsten Bauwerke Hiddensees. Von dieser stattlichen Villa aus hatte man einen Ausblick über die gesamte Insel, natürlich wird auch die Geschichte dieses Hauses ausführlich erklärt. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Pfingstfeuer

Vitte, am Langen Ort

Samstag, 30. Mai, ab 17:00 Uhr

Die Vitter Freiwillige Feuerwehr richtet das Pfingstfeuer in der Nähe vom Seglerhafen aus. Ein Abend mit Tanzmusik, wärmenden Getränken und Herzhaftem vom Grill.

Lesung in Bildern mit Marion Magas, Sabine Kolbe & Henry Mertens

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 31. Mai, 20:00 Uhr

In der Buchpräsentation EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE – GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler gezeigt. Gemeinsam mit Autorin Marion Magas stellen Schauspielerin Sabine Kolbe und Solist Henry Mertens die Fotografen-Biografien vor. Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers.; begrenzte Personenzahl, max. 45 Personen

Plakat: >> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Die Malweiber der Blauen Scheune

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Donnerstag, 3. Juni, 20:00 Uhr

Autorin Marion Magas stellt ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 /10,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: max. 20 Pers.

>> PLAKAT

Eva Maria Kölling & Marion Magas stellen Ringelnatztexte vor

Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenstraße 2

Montag, 07. Juni, 20:00 Uhr

Unter dem Motto: MATROSENGESCHICHTEN VON GESTERN UND HEUTE präsentieren die Schauspielerin Eva Maria Kölling & Autorin Marion Magas eine biographische Textcollage. Es sind Auszüge aus Werken von Joachim Ringelnatz und Tilo Köhler zu hören. Von letzterem die gekürzte Version seiner Seefahrerge-schichte. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel. Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts gibt es eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, maximal 20 Personen

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin E.M. Kölling

Unterwegs auf Hiddensee – Zeitlos im Meer

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Dienstag, 08. Juni, 19:00 Uhr

Autorin Marion Magas stellt gemeinsam mit Schauspielerin Eva Maria Kölling ihr Buch HIDDENSEE – DAT SÖTE LÄNNEKEN. ZEITLOS IM MEER vor. Sie erzählen von Menschen, beschreiben Orte, lesen Geschichten über schräge Hobbys und besondere Gebräuche, berichten Außergewöhnliches. Zu erfahren sind zahlreiche Informationen zu den vier Ortschaften auf Hiddensee, auch zu deren Entstehung und fürs Auge gibt’s viele Bilder von gestern und heute.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, maximal 25 Personen

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Häuserbiographien und Bewohnergeschichten von Hiddensee

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Montag, 14. Juni, 20:00

Die Autorin Marion Magas stellt einige der besonderen architektonischen Kleinode Hiddensees aus ihrem Buch VON DER LIETZENBURG ZUR GROOT PARTIE vor. Architekten wie Max Taut waren gern gesehene Gäste auf der Insel. Er konnte zwischen 1922 und 1925 jedes Jahr ein Haus entwerfen und bauen lassen. Keines der Häuser ist mit einem der anderen vergleichbar, aber alle sind in die Insel-Landschaft integriert. Die Lietzenburg ist eines der auffälligsten Bauwerke Hiddensees. Von dieser stattlichen Villa aus hatte man einen Ausblick über die gesamte Insel, natürlich wird auch die Geschichte dieses Hauses ausführlich erklärt. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 /10,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Mittsommerfest in Vitte

Samstag, 19. Juni, ab 15:00 Uhr

Auf dem Sportplatz in Vitte findet das traditionelle Mittsommerfest statt. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Ein Programm für Groß und Klein wird geboten, für Kinder ist etwas Besonderes vorbereitet.

Lesung mit Autorin Marion Magas

Stummfilmstar Asta Nielsen auf Hiddensee, in Berlin und Kopenhagen

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Donnerstag, 24. Juni, 19:00 Uhr

Die gebürtige Dänin verbrachte auf Hiddensee stets mehrere Sommermonate. Sie verlebte mit ihrer Tochter Jesta und deren Mann, ihrer Schwester, vielen Künstlerfreunden und Arbeitskollegen bis einschließlich 1936 wunderbare Zeiten in ihrem Häuschen auf ihrer Lieblingsinsel. Autorin Marion Magas erzählt aus dem spannungsreichen Leben Asta Nielsens. Sie macht anschaulich, was die Schauspielerin in Theater und Film geleistet hat und zitiert aus den Büchern KÜNSTLER AUF HIDDENSEE, LIEBE MIT ACHTZIG sowie DIE SCHWEIGENDE MUSE.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Schmökern in Text & Songtext mit Marion Magas & Henry Mertens

Hiddenseer Geschichte verwoben mit feinsinnigen Liedern

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 28. Juni, 20:00 Uhr

Marion Magas: „Seit 2006 bin ich selbstständige Autorin und produziere im Eigen-Verlag Bücher über Hiddensee, weil mir die im Kopf gesammelten Geschichten auf der Seele lagen, und ich sie weitererzählen wollte. Damals hatte ich ein Buch geplant. Wie von Zauberhand sind es nun acht Bücher geworden – alle Herzensangelegenheiten, so daß schließlich einiges Erinnerungswerte zusammenkam.“ Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben. Der Musiker Henry Mertens bettet die vorgetragenen Texte in deutschsprachiges Liedgut nach Hans Eckart Wenzel, Gerhard Gundermann, Silly sowie auf Hiddensee entstandene Eigenkompositionen ein.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 45 Pers.

>> PLAKAT

Lesung im Sand mit Marion Magas

Hiddensee – Insel für Andersdenkende

Vitter Strand, Nähe Rettungsschwimmerhaus

Mittwoch, 30. Juni, ab 18:00 Uhr

Hiddensee ist seit jeher eine Insel für Künstler und Kunstliebhaber. Malerinnen wie Henni Lehmann, Clara Arnheim oder Elisabeth Büchsel des „Hiddenseer Künstlerinnenbundes“ etablierten sie in Sachen Frauenkunst. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Insel zum Sommertreffpunkt für die künstlerische Avantgarde Berlins. Auch Prominente wie Albert Einstein, Thomas Mann, Asta Nielsen, Billy Wilder, Helene Weigel oder Joachim Ringelnatz genossen die Atmosphäre des Ortes, um sich zu erholen oder zu arbeiten. Marion Magas, selbst auf Hiddensee aufgewachsen, lädt in ihrem Vortrag zu einer kulturgeschichtlichen Zeitreise ein und erläutert, warum diese winzige Ostsee-Insel seit jeher Anziehungspunkt für Andersdenkende war. Die Autorin lenkt an diesem Abend außerdem den Blick auf Individualisten wie Alexander Ettenburg und umrahmt ihn mit Inselgedichten.

Lesung & Fragerunde mit Marion Magas

Zeitreise in die Hiddenseer Geschichte

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Freitag, 2. Juli, 19:00 Uhr

Marion Magas: „Seit 2006 bin ich selbstständige Autorin und produziere im Eigen-Verlag Bücher über Hiddensee, weil mir die im Kopf gesammelten Geschichten auf der Seele lagen, und ich sie weitererzählen wollte. Damals hatte ich ein Buch geplant. Wie von Zauberhand sind es nun acht Bücher geworden – alle Herzensangelegenheiten, so daß schließlich einiges Erinnerungswerte zusammen-kam.“ Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben.
Eintritt: 12,00/10,- EUR Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Die Malweiber der Blauen Scheune

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Donnerstag, 8. Juli, 20:00 Uhr

Autorin Marion Magas stellt ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 /10,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: max. 20 Pers.

>> PLAKAT

Tag des Seenotretters

Samstag, 10. Juli, ab 15:00 Uhr

Vor der DgzRS-Station im Vitter Hafengelände sorgen die Kameraden der Seenotrettung Kaffee, Kuchen, Gegrilltes und Gezapftes. Am Abend wird an der Kaikante zum Tanz aufgespielt.

Lesung mit Autorin Marion Magas, Solistin Sandra Volkholz & Schauspieler Axel Werner

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 12. Juli, 20:00 Uhr

In der Buchpräsentation EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE – GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler gezeigt. Gemeinsam mit Autorin Marion Magas stellen Solistin Sandra Volkholz und Schauspieler Axel Werner die Fotografen-Biografien vor. Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers.; begrenzte Teilnehmerzahl, max. 45 Personen

>> PLAKAT

Jazz im Sand

Mittwoch, 14. Juli, ab 17:00 Uhr

An die Tradition anschließend, die Thomas Putensen und Band im Juli 2013 und 2014 etablierte, indem er sein transportables Klavier in den Sand stellte und das Publikum mit Musik am Strand begeisterte, ist in diesem Jahr erstmalig eine Jazzveranstaltung im Sand geplant.

Autorin Marion Magas & Solistin Sandra Volkholz lesen van Goghs Briefe

Künstlerbiographien in der Weltgeschichte

Kloster, Lietzenburg, Hochland 13

Donnerstag, 15. Juli, 19:00 Uhr

Hiddensee ist eine Insel für Künstler & Kunstliebhaber. Da ist auch ein Eintauchen in den Briefwechsel von Vincent & Theo van Gogh möglich. Die Briefe sind als authentische Dokumente Vincents Entwicklung zum Künstler oder als Informationsreservoir für die Kunst des späten 19. Jahrunderts zu lesen. Immer wieder spannend geschriebene Berichte über das ländliche & städtische Leben wechseln mit grandiosen Landschaftsschilderungen. Ein wenig davon transportieren Insulanerin Marion Magas, freischaffende Autorin und Sandra Volkholz, ausgebildete Sängerin mit klassischem Repertoire an diesem Abend hierher. Die Hiddenseerin produzierte im Eigenverlag acht Bücher über die Kulturgeschichte „ihrer“ Insel. Die gebürtige Berlinerin ist Mitinhaberin einer Musikschule in Berlin Moabit. Beider Leidenschaft gilt Künstlerbiographien und so präsentieren sie schon ihr zweites gemeinsames Programm.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Sommerfest in Neuendorf

Termin wird kurzfristig bekannt gegeben

Traditionell lädt der Dorfverein „De Süder“ zum Sommerfest in den Neuendorfer Hafen ein. Für Essen und Getränke ist gesorgt. Es gibt Livemusik und Musik aus der Konserve. Ab 17:00 Uhr wird sich versammelt, gegen 2:00 Uhr gehen die Tanzmüden nach Hause.

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin Heidi Zengerle

Unterwegs auf Hiddensee – Zeitlos im Meer

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Dienstag, 20. Juli, 19:00 Uhr

Autorin Marion Magas stellt gemeinsam mit Schauspielerin Heidi Zengerle ihr Buch HIDDENSEE – DAT SÖTE LÄNNEKEN. ZEITLOS IM MEER vor. Sie erzählen von Menschen, beschreiben Orte, lesen Geschichten über schräge Hobbys und besondere Gebräuche, berichten Außergewöhnliches. Zu erfahren sind zahlreiche Informationen zu den vier Ortschaften auf Hiddensee, auch zu deren Entstehung und fürs Auge gibt՚s viele Bilder von gestern und heute.
Eintritt: 12,00 EUR/10,00 Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, maximal 25 Personen

>> PLAKAT

Palucca-Tanzwoche

21. bis 26. Juli

In der freien Natur Hiddensees fand die Tanzwoche der Dresdener Palucca-Schüler lange Zeit unter der künstlerischen Leitung von Prof. Jenny Coogan statt. Ihre Nachfolger setzen in eigenen Emotionen und Gedanken den Ausdruckstanz weiterhin während einer Tanzwoche mit jungen Tänzern in Gret Paluccas Sinne um. Die Tanzwoche, die in diesem Jahr unter dem Motto „tanzAtlantis“ steht, findet seit 1997 jedes Jahr statt. In Zusammenarbeit mit Musikern und oft auch dem Publikum entstehen Performances und Happenings unter freiem Himmel.

Heidi Zengerle & Marion Magas stellen Ringelnatztexte vor

Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenstraße 2

Donnerstag, 22. Juli, 19:00 Uhr

Unter dem Motto: MATROSENGESCHICHTEN VON GESTERN UND HEUTE präsentieren die Schauspielerin Heidi Zengerle & Autorin Marion Magas eine biographische Textcollage. Es sind Auszüge aus Werken von Joachim Ringelnatz und Tilo Köhler zu hören. Von letzterem die gekürzte Version seiner Seefahrerge-schichte. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel. Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts gibt es eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.
Eintritt: 12,00/ 10,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Die Malweiber der Blauen Scheune

Vitte, Kino, Achterndiek 21

Montag, 26. Juli, 20:00

Gegenüber der geschichtsträchtigen Villa Henni Lehmanns stellt Autorin Marion Magas ihr Buch Wie sich die Malweiber die Ostseeküste eroberten vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00/ 10,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 20 Pers.

>> PLAKAT

Hafenfest in Kloster

Termin wird kurzfristig bekannt gegeben

Ein Fest für die ganze Familie mit maritimen Unterhaltungsprogramm. Beginn ab 13.00 Uhr.

Drachenfest in Grieben

Termin wird kurzfristig bekannt gegeben

Der Dorfverein „Die Griebener“ lädt ab 15:00 zum Drachenfest mit Spiel und Spaß für die Kleinen und Unterhaltung und Tanz für die Großen nach Grieben ein.

Hafenfest Blaues Band im Neuendorfer Hafen

Termin wird kurzfristig bekannt gegeben

Der Dorfverein „Die Süder“ lädt anläßlich der jährlichen Segelregatta zum maritimen Sommervergnügen für die ganze Familie ein. Beginn ab 15:00 Uhr mit Spiel und Spaß für die Jüngeren und Liveband für die Älteren.

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Häuserbiographien und Bewohnergeschichten von Hiddensee

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Dienstag, 3. August, 20:00

Die Autorin Marion Magas stellt einige der besonderen architektonischen Kleinode Hiddensees aus ihrem Buch VON DER LIETZENBURG ZUR GROOT PARTIE vor. Architekten wie Max Taut waren gern gesehene Gäste auf der Insel. Er konnte zwischen 1922 und 1925 jedes Jahr ein Haus entwerfen und bauen lassen. Keines der Häuser ist mit einem der anderen vergleichbar, aber alle sind in die Insel-Landschaft integriert. Die Lietzenburg ist eines der auffälligsten Bauwerke Hiddensees. Von dieser stattlichen Villa aus hatte man einen Ausblick über die gesamte Insel, natürlich wird auch die Geschichte dieses Hauses ausführlich erklärt. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00/ 10,00 EUR, nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 20 Pers.

>> PLAKAT

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Die Malweiber der Blauen Scheune

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Freitag, 6. August, 20:00

In der geschichtsträchtigen Villa Henni Lehmanns stellt Autorin Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00/ 10,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 20 Pers.

>> PLAKAT

Schmökern in Text & Songtext mit Marion Magas & Henry Mertens

Hiddenseer Geschichte verwoben mit feinsinnigen Liedern

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 16. August, 20:00 Uhr

Marion Magas: „Seit 2006 bin ich selbstständige Autorin und produziere im Eigen-Verlag Bücher über Hiddensee, weil mir die im Kopf gesammelten Geschichten auf der Seele lagen, und ich sie weitererzählen wollte. Damals hatte ich ein Buch geplant. Wie von Zauberhand sind es nun acht Bücher geworden – alle Herzensangelegenheiten, so daß schließlich einiges Erinnerungswerte zusammenkam.“ Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben. Die vorgetragenen Texte bettet Musiker Henry Mertens in deutschsprachiges Liedgut nach Hans Eckart Wenzel, Gerhard Gundermann, Silly sowie Eigenkompositionen ein.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 45 Pers.

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas

Stummfilmstar Asta Nielsen auf Hiddensee, in Berlin und in Dänemark

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Dienstag, 17. August, 19:00 Uhr

Die gebürtige Dänin verbrachte auf Hiddensee stets mehrere Sommermonate. Sie verlebte mit ihrer Tochter Jesta und deren Mann, mit ihrer Schwester, vielen Künstlerfreunden und Arbeitskollegen bis einschließlich 1936 wunderbare Zeiten in ihrem Häuschen auf ihrer Lieblingsinsel. Autorin Marion Magas erzählt aus dem spannungsreichen Leben Asta Nielsens. Sie macht anschaulich, was die Schauspielerin in Theater und Film geleistet hat und zitiert aus den Büchern KÜNSTLER AUF HIDDENSEE, LIEBE MIT ACHTZIG sowie aus der SCHWEIGENDEN MUSE.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, max. 25 Personen

>> PLAKAT

Schmökern in Text & Songtext mit Marion Magas & Henry Mertens

Hiddenseer Geschichte verwoben mit feinsinnigen Liedern

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Dienstag, 24. August, 20:00 Uhr

Als freischaffende Journalistin, Buchautorin, Insel-Chronistin und Touristenführerin trägt Marion Magas nun seit vielen Jahren zur Glorie des Winzlings auf ihre Weise bei. Sie präsentiert ihre schönsten Bücher, über Leute, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben. Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die das, was Hiddensee ausmacht, eingesogen haben für immer. Der Musiker Henry Mertens bettet die vorgetragenen Texte in deutschsprachiges Liedgut nach Hans Eckart Wenzel, Gerhard Gundermann, Silly sowie Eigenkompositionen ein.
Eintritt: 12,00 EUR/ nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich, max. 45 Personen

>> PLAKAT

Klassik im Sand

Mittwoch, 25. August, ab 17:00 Uhr

Traditionell hört man eigen initiativ immer mal wieder klassische Musik am Strand, auf der Straße oder unterm dem Leuchtturm. In diesem Jahr ist erstmalig eine offizielle Klassikveranstaltung im Sand geplant.

Vortrag & Bildershow mit Autorin Marion Magas

Die Malweiber der Blauen Scheune

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Donnerstag, 26. August, 19:00

Im Atelier des Malers Oskar Kruse stellt Autorin Marion Magas ihr Buch WIE SICH DIE MALWEIBER DIE OSTSEEKÜSTE EROBERTEN vor. Darin sind 18 Frauen, bekannt als die sogenannten Malweiber, portraitiert. Sie gingen nach Ahrenshoop und auf die Insel Hiddensee. Die Autorin ruft vergessene Schicksale wieder ins Bewußtsein. Von ihrer männlichen Konkurrenz, aber auch von der einheimischen Bevölkerung wurden die Künstlerinnen als „Malweiber“ verspottet, jedoch ebenso bewundert. Im Zusammenhang mit ihrer Selbstbestimmtheit und wegen ihres unkonventionellen Lebenswandels mancherlei Diskriminierung ausgesetzt, gingen und fanden die Künstlerinnen dennoch ihren Weg. Großartiges Bildmaterial illustriert die gesamte Lesung in einer digitalen Bildershow.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Autorin Marion Magas & Solistin Sandra Volkholz lesen Ringelnatz-Gedichte

Land in Sicht – Ringelnatz auf Hiddensee!

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Dienstag, 7. September, 16:00 Uhr

Unter dem Motto: Matrosengeschichten von gestern und heute präsentieren die Solistin Sandra Volkholz & Autorin Marion Magas eine biographische Textcollage. Es sind Auszüge aus Werken von Joachim Ringelnatz und Tilo Köhler zu hören. Von letzterem die gekürzte Version seiner Seefahrergeschichte. Die Protagonisten werden aus dem Berliner Häusermeer ans Land gespült. Rauf auf die Insel. Seit Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts gibt es eine Flucht aufs Land, ans Meer, ans Hiddenseer Meer. Und dort geht es sowohl um künstlerische Inspiration als auch um das süße Leben.
Eintritt: 12,00 /10,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, max. 25 Personen

>> PLAKAT

Marion Magas & Sandra Volkholz lesen van Goghs Briefe

Künstlerbiographien in der Weltgeschichte

Kloster, Lietzenburg, Hochland 13

Mittwoch, 8. September, 19:00 Uhr

Hiddensee ist eine Insel für Künstler & Kunstliebhaber. Da ist auch ein Eintauchen in den Briefwechsel von Vincent & Theo van Gogh möglich. Die Briefe sind als authentische Dokumente Vincents Entwicklung zum Künstler oder als Informationsreservoir für die Kunst des späten 19. Jahrunderts zu lesen. Immer wieder spannend geschriebene Berichte über das ländliche & städtische Leben wechseln mit grandiosen Landschaftsschilderungen. Ein wenig davon transportieren Insulanerin Marion Magas, freischaffende Autorin und Sandra Volkholz, ausgebildete Sängerin mit klassischem Repertoire an diesem Abend hierher. Die Hiddenseerin produzierte im Eigenverlag acht Bücher über die Kulturgeschichte „ihrer“ Insel. Die gebürtige Berlinerin ist Mitinhaberin einer Musikschule in Berlin Moabit. Beider Leidenschaft gilt Künstlerbiographien und so präsentieren sie schon ihr zweites gemeinsames Programm.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Lesung in Bildern mit Marion Magas, Heidi Zengerle & Michael Schenk

Die Geschichte Hiddensees auf Zelluloid gebannt

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Dienstag, 14. September, 20:00 Uhr

In der Buchpräsentation EIN JAHRHUNDERT INSELPHOTOGRAPHIE – GESICHTER, GESCHICHTEN, GESCHICHTE werden Hiddenseebilder von Max Ebel, Ilse Ebel und Maya Löffler gezeigt. Gemeinsam mit Autorin Marion Magas stellen Schauspielerin Heidi Zengerle und Solist Michael Schenk die Fotographen-Biographien vor. Das Besondere Hiddensees sind neben der unverwechselbaren Landschaft natürlich auch seine Geschichten. Sie erzählen von vielen Lebenswegen, die sich hier kreuzten und kreuzen, von gemeinsamen Erlebnissen, zufälligen Bekanntschaften. Aus diesem Grunde bleibt also nichts anderes als die Geschichten zu erzählen oder in Bildern zu zeigen. Ergänzt werden die Biographien während der Bildershow mit vier Geschichten aus den Anthologien HIDDENSEE–VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND & HIDDENSEE–INSELGESCHICHTEN AUS EINER ANDEREN ZEIT.
Eintritt: 12,00 EUR/ nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich, max. 45 Personen

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin Heidi Zengerle

Unterwegs auf Hiddensee – Zeitlos im Meer

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Donnerstag, 16. September, 18:00 Uhr

Autorin Marion Magas stellt gemeinsam mit Schauspielerin Heidi Zengerle ihr Buch HIDDENSEE – DAT SÖTE LÄNNEKEN. ZEITLOS IM MEER vor. Sie erzählen von Menschen, beschreiben Orte, lesen Geschichten über schräge Hobbys und besondere Gebräuche, berichten Außergewöhnliches. Zu erfahren sind zahlreiche Informationen zu den vier Ortschaften auf Hiddensee, auch zu deren Entstehung und fürs Auge gibt‘s viele Bilder von gestern und heute.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, maximal 25 Personen

>> PLAKAT

Schmökern in Text & Songtext mit Marion Magas & Henry Mertens

Hiddenseer Geschichte verwoben mit feinsinnigen Liedern

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 20. September, 20:00 Uhr

Als freischaffende Journalistin, Buchautorin, Insel-Chronistin und Touristenführerin trägt Marion Magas nun seit vielen Jahren zur Glorie des Winzlings auf ihre Weise bei. Sie präsentiert ihre schönsten Bücher, über Leute, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben. Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die das, was Hiddensee ausmacht, eingesogen haben für immer. Der Musiker Henry Mertens bettet die vorgetragenen Texte in deutschsprachiges Liedgut nach Hans Eckart Wenzel, Gerhard Gundermann, Silly sowie Eigenkompositionen ein.
Eintritt: 12,00 EUR/ nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich, max. 45 Personen

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin Eva Maria Kölling

Unterwegs auf Hiddensee – Zeitlos im Meer

Lietzenburg, Zum Hochland 13

Mittwoch, 29. September, 17:30 Uhr

Autorin Marion Magas stellt gemeinsam mit Schauspielerin Eva Maria Kölling ihr Buch HIDDENSEE – DAT SÖTE LÄNNEKEN. ZEITLOS IM MEER vor. Sie erzählen von Menschen, beschreiben Orte, berichten Außergewöhnliches, lesen Geschichten über schräge Hobbys und besondere Gebräuche. Zu erfahren sind zahlreiche Informationen zu den vier Ortschaften auf Hiddensee, auch zu deren Entstehung und fürs Auge gibt’s viele Bilder von gestern und heute.
Eintritt: 12,00 EUR/Pers., begrenzte Teilnehmerzahl, maximal 25 Personen

>> PLAKAT

Lesung & Fragerunde mit Marion Magas

Zeitreise in die Hiddenseer Geschichte

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Donnerstag, 30. September, 19:00 Uhr

Marion Magas: „Seit 2006 bin ich selbstständige Autorin und produziere im Eigen-Verlag Bücher über Hiddensee, weil mir die im Kopf gesammelten Geschichten auf der Seele lagen, und ich sie weitererzählen wollte. Damals hatte ich ein Buch geplant. Wie von Zauberhand sind es nun acht Bücher geworden – alle Herzensangelegenheiten, so daß schließlich einiges Erinnerungswerte zusammenkam.“ Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben, wie auch Schauspielerin Eva Maria Kölling, die auf beeindruckende Weise die Texte rezitiert.
Eintritt: 12,00/10,- EUR Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Schmökern in Text & Songtext mit Marion Magas & Henry Mertens

Hiddenseer Geschichte verwoben mit feinsinnigen Liedern

Vitte, Kino, Achtern Diek 21

Montag, 4. Oktober, 20:00 Uhr

Als freischaffende Journalistin, Buchautorin, Insel-Chronistin und Touristenführerin trägt Marion Magas nun seit vielen Jahren zur Glorie des Winzlings auf ihre Weise bei. Sie präsentiert ihre schönsten Bücher, über Leute, die ihr Herz an Hiddensee verloren haben. Die Texte sind eine Hommage an die Hiddenseer, die nicht nur im Sommer, sondern auch in den kalten Wintern das Inselleben meistern und eine Erinnerung an Inselbesucher, die das, was Hiddensee ausmacht, eingesogen haben für immer. Der Musiker Henry Mertens bettet die vorgetragenen Texte in deutschsprachiges Liedgut nach Hans Eckart Wenzel, Gerhard Gundermann, Silly sowie Eigenkompositionen ein.
Eintritt: 12,00 EUR/ nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich, max. 45 Personen

>> PLAKAT

Lesung & Fragerunde mit Marion Magas

Zeitreise in die Hiddenseer Geschichte

Kloster, Lietzenburg, Zum Hochland 13

Freitag, 8. Oktober, 19:00 Uhr

Marion Magas präsentiert Episoden aus HIDDENSEE – VERSTECKTE INSEL IM VERSCHWUNDENEN LAND und aus UNTERWEGS AUF HIDDENSEE. DAT SÖTE LÄNNEKEN. – ZEITLOS IM MEER. Sie versucht durch die Geschichtenauswahl einen Querschnitt der Begebenheiten, die in diesen Büchern versammelt sind, zum Besten zu geben. „Zum Beispiel erlebte ich habe hier die 1. Mai-Demonstrationen und auch die Gegenparties dazu. Natürlich habe ich auch Liebesgeschichten erlebt, und eigene sowie andere auch aufgeschrieben.“ Es ist davon die Rede wie Hühner- und Pferdeställe zu Urlauberquartieren wurden, es wird von Improvisationskünsten, wie sie in einer Mangelwirtschaft notwendig sind, berichtet.
Eintritt: 12,00- EUR Pers., nur begrenzte Teilnehmerzahl möglich: maximal 25 Pers.

>> PLAKAT

Lesung mit Autorin Marion Magas & Schauspielerin Heidi Zengerle

Stummfilmstar Asta Nielsen auf Hiddensee, in Berlin und in Dänemark

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Donnerstag, 14. Oktober, 19:00 Uhr

Die gebürtige Dänin verbrachte auf Hiddensee stets mehrere Sommermonate. Sie verlebte mit ihrer Tochter Jesta und deren Mann, mit ihrer Schwester, vielen Künstlerfreunden und Arbeitskollegen bis einschließlich 1936 wunderbare Zeiten in ihrem Häuschen auf ihrer Lieblingsinsel. Autorin Marion Magas erzählt aus dem ereignisreichen Leben Asta Nielsens, Heidi Zengerle liest Biographisches zur Stummfilmkönigin aus dem Buch Künstler auf Hiddensee. Außerdem zitieren beide Passagen aus deren Briefwechsel mit Christian Theede und aus der Schweigenden Muse.
Eintritt: 12,00 /10,00 EUR/Pers., begrenzte Personenzahl, max. 25 Personen

>> PLAKAT

Chorleiterin Antje Pschick & Autorin Marion Magas „konzertieren“ gemeinsam

Singen und Mee(h)r. Chorurlaub an der Ostsee.

Vitte, Henni-Lehmann-Haus, Wiesenweg 2

Freitag, 22. Oktober, 19:30 Uhr

Das Gesamtkonzept ist unter das Motto von Sir Yehudi Menuhin gestellt: „Wenn einer aus der Seele singt, heilt er zugleich seine innere Welt.Wenn alle aus ihrer Seele singen und eins sind in der Musik, heilen sie zugleich auch die äußere Welt.“
Chorurlaub an der Ostsee vom 16. bis zum 23. Oktober auf der schönen, idyllischen Künstlerinsel Hiddensee. Gesungen wird am Sonntag den 17.Oktober von 10.00 bis 12.00 und folgend montags bis freitags von 19.30 bis 21.30 Uhr. Teilnehmen dürfen Menschen, die Lust haben am gemeinsamen Singen, oder die ihre Stimme entdecken wollen. Zum Abschluß-Abend halten wir eine Überraschung bereit.
Kosten : 15 € am Tag. Es ist möglich die Tage auch einzeln zu besuchen.

>> PLAKAT